Physiotherm - Infrarotanwendung

Infrarot

Gesunde Wärme für mehr Wohlbefinden

Verspannungen lösen

Stress abbauen

Rückenschmerzen lindern

Entschlacken & entgiften

Entspannen & regenerieren

Immunsystem stärken

Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com

Was passiert bei der Anwendung?

Durchwärmen des gesamten Körpers

(Körperkern & Körperschale) auf 37°C

und das ohne große körperliche Belastung.

- Muskelentspannung

- Schmerzlinderung

- Durchblutungssteigerung

- Stoffwechselanregung

- Verbesserung der Gewebeversorgung

- Stärkung von Abwehrkräften / Immunsystem

Entsäuerung / Entschlackung / Entgiftung

- Gefäßtraining

- Stressreduktion

- Positiver Einfluss auf den Hormonhaushalt

Verspannungen lösen - Stress abbauen

Durch die Wärmewirkung werden

direkt - Muskelverspannungen sowie Durchblutungsstörungen 

oder indirekt - Gefäßreaktionen sowie Stoffwechsel, positiv beeinflusst, wodurch Verspannungen gelöst werden.

Wärmeanwendungen sind auch eine ideale Unterstützung zur ​Entspannung und Stressreduktion. Die Anwendung fördert eine gute Durchblutung und Versorgung des Gewebes. Dies wirkt sich positiv auf Geist und Seele aus.

Versuchen Sie bei der Anwendung der Musik zu lauschen und an nichts zu denken, hierbei erhöht sich die Stressresistenz!

Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com

Rückenschmerzen lindern

Auch wenn Schmerzen zunächst als lokales Problem wahrgenommen werden, so zeigt sich, dass eine

"ganzheitliche Betrachtung" mehr Erfolg verspricht.

Mit Hilfe der Infrarottechnologie wird die Myoreflextherapie unterstütz. Das Durchwärmen fördert die Entspannung, die Durchblutung und die Gewebeversorgung in der Muskulatur, dem Sehnen- und Bandapparat.

Um den Erfolg der Myoreflextherapie zu steigern, empfehle ich das passive Vorwärmen.

Entschlacken & entgiften

Der Stoffaustausch der Zellen findet im Gewebe statt. Daher kommt dem Zellzwischenraum eine große Bedeutung zu. Wird dieser Raum nicht ausreichend gespült, können sich hier Schadstoffe sowie Schlacken ablagern. 

Beim Durchwärmen wird die Durchströmung der 

Zellzwischenräume erhöht und wesentlich mehr Schadstoffe, sowie Schlacken gelöst. Nach dem Lösen, können diese aus dem Gewebe abtransportiert und ausgeschieden werden.

Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com

Entspannen & regenerieren

Bei der Wärmeanwendung kommt es über Reflexe zur Entspannung der Muskulatur. Die Durchblutung wird erhöht.

Wärme und Licht wirken sich aber auch unmittelbar positiv auf die Psyche aus. Entspannung, Regeneration und Schmerzlinderung werden hierbei unterstützt.

Nach der Anwendung sollten Sie ihren Körper noch 15 Minuten ruhen lassen und dabei etwas trinken. Hier ist Wasser zu empfehlen.

Generell sollten Sie, wenn keine Herz- oder Nierenprobleme vorliegen, pro Tag ein Minimum von 2 Liter trinken.

Immunsystem stärken 

Durchwärmungsanwendungen mildern einige negative Einflussfaktoren (niedrige Temperatur, schlechte Durchblutung und Versorgung) ab. Die Wirkung kann man als immunregulierend bezeichnen, was durchaus mit einer Stärkung des Immunsystems gleichzusetzen ist.

Durch die Anwendung wird auch die Durchblutung und Versorgung der Schleimhäute verbessert werden. Das führt dazu, das deutlich mehr Abwehrstoffe zur Verfügung stehen und die Anfälligkeit für Infektionen verringert wird.

Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com
Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com

Beispiele für Beschwerdebilder

Wärme & Bewegungsapparat

Gelenke und Arthrose

- Rheuma

- Fibromyalgie

- Oesteoporose

Wärme & Stoffwechsel

- Abnehmen

- Entschlacken und entgiften

- Stoffwechselerkrankungen

Wärme & Immunsystem - darf nicht bei Fieber ab 38°C angewendet werden

- Erkältung, grippaler Infekt oder Grippe

- Husten

- Bronchitis

- Morbos Crohn

Wärme & chronische Infektionen

- Chronische Infektionen allgemein

- Borreliose

- Prostatitis

- Blasenentzündung

Wärme & Allergien

- Allergie allgemein

- Asthma

Wärme & Haut

- Neurodermitis

- Psoriasis (Schuppenflechte)

- Rosacea

Wärme & Nervensystem

- Migräne und Kopfschmerzen

- Polyneuropathie

- Parkinson Krankheit

- Multiple Sklerose

- Chronisches Erschöpfungssyndrom

Wärme & Herz-Kreislauf-System

- Arteriosklerose

- Tinnitus

Wärme & Entspannung

- Unterstütz Ihre anschliessende MYO-Behandlung

- Stress, Burnout, Depression, Winterdepression - Anwendung: hier ist               eine Wärme- und Lichttherapie nicht nach 18 Uhr zu empfehlen

Wärme & Sport

- Aufwärmtraining

- Muskelkater

- Regeneration

Für folgende Personengruppen liegen aktuell keine klinischen Untersuchungen vor oder wird eine Anwendung nicht empfohlen:

- Schwangere und anschliessende Stillzeit

- Kinder

- Herzkreislauf Erkankung

- Bluthoch- und Blutniederdruck

- akute Entzündungen

Verletzungen - innerhalb 48 Std. empfiehlt sich eine Kälteanwendung

- Bandscheibenvorfall - zählt als Verletzung

- Hautverletzungen z. B. Verbrennungen

- Venenerkrankung

- Epilepsie

Niedertemperatur-Infrarotkabine zum Liegen

Schonende Tiefenwärme durch Infrarot.

Entscheidend aber ist, dass die Hauttemperatur kontinuierlich 

gemessen wird und somit wird die Infrarotintensität automatisch und individuell angepasst.

Das heißt für Sie:

- Optimaler Wärmeeintrag

Größtmöglicher Komfort

- Maximale Sicherheit

Bestmögliche Entspannung und Regeneration

Keine körperliche Belastung

Booster für Ihr Immunsystem

Physiotherm, Myoreflextherapie, www.myo-dewes.com